|||
dr med damaris essing

 0251/98119777     Termin buchen

Aktuelles

Neues am Rande

Neues am Rande


Seit dem 01.10.2022 besteht in Arztpraxen wieder eine FFP2-Maskenpflicht!


IHHT
bei Long-Covid, Post-Covid und ME-CFS (Chronisches Fatigue-Syndrom)

Neue Studien zeigen einen positiven Effekt des IHHT bei Long-Covid, Post-Covid und ME-CFS.
Das IHHT sorgt für eine Aktivierung bestimmter Prozesse, die antioxidativ und antiinflammatorisch wirken, sorgt für eine bessere Perfusion, fördert die mitochondriale Biogenese und die Durchblutung wodurch mehr Sauerstoff zur Verfügung gestellt werden kann. Das IHHT sorgt somit für gesundheitsfördernde Mechanismen, die Sie als Patient*in wieder aktiver und belastbarer machen können.
 
Sie möchten einen Termin für die Sprechstunde machen?
Rufen Sie mich gerne an oder buchen Sie direkt online über diese Seite.
 

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag
08:00 - 18:00

Mittwoch u. Freitag
08:00 - 14:00

Donnerstag
11:00 - 20:00

Ihre Vorteile

  • keine Wartezeit
  • flexible Termingestaltung bis 21Uhr und auch samstags möglich
  • Schnelle MRT Verfügbarkeit
  • Online-Videosprechstunde
  • Betreuung meiner Patienten auch außerhalb der Sprechstunden
Dr. med. Damaris Essing

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Manuelle Therapie
Sportmedizin
Atlastherapie nach Arlen
Osteopathische Verfahren

Zertifikat der Akademie Deutscher Orthopäden: fachgebundene Magnetresonanztomographie
Zertifizierte Stoßwellentherapeutin Swiss Dolorcast Academy

Dozententätigkeit an der ISBA (internationale Studien- und Berufsakademie)

Mitgliedschaften

Mitglied des deutschen Sportärztebundes (DGSP)
Mitglied im Sportärztebund Westfalen
Mitglied der deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Medizin (DGMSM)
Mitglied im Berufsverband der Ärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU)


Bereits die Abiturzeitung bezeugt meinen frühen Wunsch, eine Laufbahn als Orthopädin und Sportmedizinerin einzuschlagen. Als sportbegeistertes Wesen war schon seit meiner Kindheit der Sportplatz mein zweites zu Hause.

Mein Studium absolvierte ich in Hannover und Essen. Im Praktischen Jahr verschlug es mich auf die Bahamas, wo ich einen Einblick in eine andere Art medizinscher Versorgung bekommen durfte. Konträr zu meinen Erfahrungen in der Karibik, verbrachte ich die Zeit meines orthopädischen Wahlfaches in der Schulthess Klinik in Zürich.
Neben dem Studium habe ich viele Jahre als studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. med. Jörn Steinbeck und Dr. med. Kai-Axel Witt gearbeitet. Sie zählen zu den erfahrensten Schulterspezialisten in Deutschland. Das Arbeitsleben begann in der Raphaelsklinik in Münster. Unter Prof. Dr. med. Gunnar Möllenhoff lernte ich in den folgenden 3 Jahren in der Klinik für Unfall- und orthopädische Chirurgie, was es tatsächlich heißt Ärztin zu sein.
Danach wollte ich mein sportmedizinisches Wissen erweitern und verließ die Heimat in Richtung Rheinland.
Knapp 2 Jahre war ich in der Mediapark Klinik unter der Leitung von Dr. med. Peter Schäferhoff (Mannschaftsarzt 1. FC Köln), Dr. med. Thomas Stock (Mannschaftsarzt Kölner Haie), Dr. med. Paul Klein (Mannschaftsarzt 1. FC Köln) und Dr. med. Valeska Mohr (leitende Ärztin der Praxis für komplementäre Orthopädie) tätig. In dieser Zeit erlernte ich sportmedizinische Orthopädie der Spitzenklasse und die Arbeit in einer Praxis. Es festigte sich der frühere Gedanke, dass die langfristige persönliche Betreuung von Patienten, wie sie nur die Arbeit in einer Praxis ermöglicht, mir größere Freude bereitet als der Klinikalltag.
Das Heimweh trieb mich zurück nach Münster. Man sagt es uns Münsteranern ja gerne nach, dass wir schwer zu verpflanzen seien. So absolvierte ich das letzte Weiterbildungsjahr in der Chirurgisch-Orthopädischen Praxis in Telgte.

Im Okober 2018 habe ich die Praxis von Herrn Dr. Euler in Münsters Innenstadt übernommen. Hier stehe ich meinen Patienten nun seit mittlerweile 4 Jahren mit Rat und Tat zur Seite und betreue sie nach bestem Wissen. Die Entscheidung, meine orthopädische Praxis zu eröffnen zählt zu den besten, die ich bisher getroffen habe. Ich freue mich jeden Tag, in meiner kleinen Oase arbeiten zu können.

Neben der Arbeit in der Praxis kümmere ich mich in meiner Freizeit um die medizinische Betreuung von Leistungssportlern. Zu meinen „Schützlingen“ gehört zum einen die Rollstuhlbasketball Nationalmannschaft der Damen. „Meine Mädels“ habe ich 2021 als Mannschaftsärztin zu den Paralympics begleitet. Ich hatte die Ehre, zur Delegation der medizinischen Abteilung des Team Deutschland Paralympics gehörig die deutsche Mannschaft nach Tokyo begleiten und vor Ort orthopädisch behandeln zu dürfen. 
Zum anderen freue ich mich auch, 2 Münsteraner Sportler*innen sportmedizinisch und komplementärmedizinisch zu versorgen. Eine Triathletin habe ich im Sommer orthopädisch unterstützt, so dass sie trotz vieler Höhen und Tiefen den Ironman in Frankfurt erfolgreich absolvieren konnte. 
Ganz frisch habe ich die Betreuung von Manuel Kruse übernommen. Er gehört zu den Top 40 Marathonläufern Deutschlands. Mit optimaler orthopädischer und physiotherapeutischer Behandlung und Therapie mittels IHHT versuchen wir gemeinsam, die 2:20:00 über die Marathondistanz zu knacken. 

Im Bereich des Freizeitsports und des gesundheitsorientierten Krafttrainings leite ich den ärztlichen Bereich der medizinischen Kräftigungstherapie beim Kieser Training Münster.

Neben der Sportlerbetreuung arbeite ich als Dozentin an der ISBA. In den Fächern Anatomie, Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie gebe ich mein Wissen und meine Erfahrung an die Studierenden weiter. 

Abseits dieser Wirkungsstätten bilde ich mich fort oder verbringe meine freie Zeit selber mit Sport, der weiterhin elementarer Bestandteil meines Lebens ist. Meist schnüre ich meine Laufschuhe, aber auch das Rennrad und die Schwimmbrille gehören zu meiner sportlichen Ausrüstung. Ich konnte in diesem Jahr beim Triathlon in Münster in meiner Altersklasse das oberste Treppchen erklimmen und habe im Feld der Damen eine TOP 10 Platzierung von 117 Starterinnen erzielen. Auf diesem Erfolg bin ich durchaus stolz! 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.